Fördergebiet

Stärkung der Forschung und Wirtschaft in strukturschwachen Regionen

Karte mit den GRW-Fördergebieten
© BBSR Bonn
Fördergebiet

Mit INNO-KOM werden Vorhaben von gemeinnützigen externen Industrieforschungseinrichtungen gefördert, die ihren Sitz oder eine Zweigstelle in den strukturschwachen Regionen Deutschlands haben.

Grundlage sind die Fördergebiete der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) der Bundesregierung. Zielsetzung der GRW-Förderpolitik ist es, strukturschwachen Regionen durch den Ausgleich ihrer Standortnachteile Anschluss an die allgemeine Wirtschaftsentwicklung zu ermöglichen und regionale Entwicklungsunterschiede abzubauen.

Ob Ihr Unternehmenssitz im Fördergebiet liegt, können Sie auf der Webseite der Förderdatenbank recherchieren. Bei der Förderung wird keine Unterscheidung zwischen den Fördergebietsklassen vorgenommen.

Weiterführende Informationen