Technologietransfer

Forscher sucht Unternehmer – Unternehmer sucht Forscher

Forscher und Unternehmer arbeiten zusammen
© StockPhotoPro – fotolia
Technologietransfer

Eine gewinnbringende Allianz: die Industrieforschungseinrichtungen sind attraktive Partner für Unternehmen

Deutschland ist ein mittelständisch geprägter Industriestandort, der – beispielsweise durch Industrie 4.0 – vor gewaltigen Umbrüchen und Chancen steht. Immer mehr wächst die Bedeutung von Forschung, Entwicklung und Innovation im Prozess fortschreitender Globalisierung.
Aber wie soll ein Mittelständler immer wieder Ansatzpunkte für eigene Innovationen erkennen und Neuheiten auf den Markt bringen? Eine Antwort ist: Wissenstransfer von den Forschungseinrichtungen in die Unternehmen. Hier spielen die die gemeinnützigen Industrieforschungseinrichtungen eine zentrale Rolle in den strukturschwachen Regionen – unterstützt durch INNO-KOM. Denn: Kleine und mittlere Unternehmen sind im Bereich Forschung und Entwicklung anderen Risiken ausgesetzt als Großunternehmen und Konzerne, die häufig über eigene, größere Forschungsabteilungen verfügen.

Technologietransfer von Industriefoschungseinrichtungen zum Mittelstand
© EuroNorm
Technologietransfer zu Unternehmen

Die Industrieforschungseinrichtungen forschen mit dem Ziel, die anwendungsorientierten branchenoffenen Lösungen und Ergebnisse über Unternehmen oder selbst dem bundesweiten und internationalen Markt zuzuführen. Sie bieten ihre Forschungsergebnisse diskriminierungsfrei der Allgemeinheit – insbesondere den kleinen und mittleren Unternehmen – an.

Der Schlüssel zum Erfolg: Zusammenarbeit zwischen den Industrieforschungseinrichtungen und den kleinen und mittleren Unternehmen

In diesem Fall profitieren beide: Wissenschaft und Wirtschaft. Die Forscherteams geben – immer mit dem vorausschauenden Blick auf die Bedürfnisse und Herausforderungen des Mittelstands – die wissenschaftliche Basis für die Entwicklung neuer Produkte und Verfahren. Auf diesen Erkenntnissen bauen die Unternehmen auf und bringen die umgesetzten Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen in den Markt – und haben so die Chance, vom Know-how der Forschungseinrichtungen zu profitieren.

Aber wie kommen Forscher und Unternehmer zusammen? Und wie funktioniert der Forschungs- und Wissenstransfer, an dessen Ende erfolgreicher technologischer Fortschritt steht? Beispiele für diese gewinnbringende Zusammenarbeit – aus Sicht der Industrieforschungseinrichtungen und Unternehmen – finden Sie in kürze unsere Praxisbeispielen.