INNO-KOM – Forschungsergebnisse für den Mittelstand

Motor für den Technologietransfer – Forscher und Unternehmer gemeinsam erfolgreich

Die Industrie investiert in Forschung, Entwicklung und Innovation und sichert damit die internationale Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen, Regionen und Ländern. In strukturschwachen Regionen Deutschlands fehlen oft große forschungsstarke Unternehmen, die als „Kristallisationspunkte“ für die Innovationsaktivitäten des Mittelstandes dienen könnten. Forschung und Entwicklung findet deshalb vorwiegend in kleinen und mittleren Unternehmen statt, die in der Regel über keine eigenen und größeren Forschungsabteilungen verfügen. Daher gibt es in strukturschwachen Regionen Deutschlands gemeinnützige externe Forschungseinrichtungen, die sich als FuE-Dienstleister und Innovationspartner für den Bedarf der kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) verstehen. Anwendungsorientierte wissenschaftliche Lösungen können so von KMU zur Entwicklung neuer Produkte und Verfahren genutzt werden.

Das Förderprogramm Innovationskompetenz INNO-KOM unterstützt die innovative Leistungsfähigkeit gemeinnütziger externer Industrieforschungseinrichtungen, um so die Innovationskraft strukturschwacher Regionen Deutschlands nachhaltig zu stärken. Seit 2009 konzentrierte sich das Vorläuferprogramm INNO-KOM-Ost auf gemeinnützige externe Forschungseinrichtungen in Ostdeutschland. Am 1. Januar 2017 wurde das Erfolgsmodell unter dem neuen Namen INNO-KOM auf strukturschwache Regionen in ganz Deutschland ausgeweitet.

Die Einrichtungen können ihre Forschungs- und Entwicklungsprojekte der Vorlaufforschung (VF) und auch der marktorientierten Entwicklung (MF) bis zu max. 550.000 Euro sowie auch investive Maßnahmen zur Aufrechterhaltung der wissenschaftlich-technischen Infrastruktur finanziell unterstützen lassen.

Fördermodell

Wer bekommt wie, welche Förderung und in welcher Höhe?

Fördergebiet

Stärkung der Forschung und Wirtschaft in strukturschwachen Regionen

Unternehmen profitieren

Forscher und Unternehmer – durch Technologietransfer gemeinsam erfolgreich

Dokumente

Über die Filterfunktion können Sie sich eine Liste der für Sie interessanten Dokumente, wie Antragsunterlagen, zusammenstellen lassen.

Praxisbeispiele

Entdecken Sie, wie Förderung praktisch umgesetzt wird

Innovationskatalog

Innovative Unternehmen und externe Industrieforschungseinrichtungen präsentieren Ergebnisse geförderter Forschungs- und Entwicklungsvorhaben - ein Katalog voller Ideen.

Newsletter

Erfahren Sie in den INNO-KOM-News alles rund um das Förderprogramm INNO-KOM mit Veranstaltungshinweisen und Beispielen aus der Praxis.

Kontakt

Ansprechpartner der EuroNorm GmbH zu allen Fragen rund um INNO-KOM

Newsletter bestellen

Logo des Förderprogramms INNO-KOM

Kontakt und weitere Informationen

Projektträger EuroNorm GmbH
Stralauer Platz 34
10243 Berlin
E-Mail: innokom@euronorm.de
Telefon 030 97003-043
Telefax 030 97003-044

Flyer Von der Idee zum Markterfolg

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hilft mit einer Reihe von passgenauen Förderprogrammen die Innovationsbereitschaft kleiner und mittlerer Unternehmen zu stärken.

Kommunikationsplattform PROTON

PROTON-Logo

Zur Bearbeitung des Vorläuferprogramms INNO-KOM-Ost und der Erfolgskontrolle klicken Sie bitte hier: http://proton.euronorm.de/