Förderschwerpunkt Unternehmen - Patentierung

Unterstützung bei der Patentierung und Verwertung

Das Programm unterstützt KMU, die erstmals ihre Forschungs- und Entwicklungs- (FuE) Ergebnisse durch gewerbliche Schutzrechte sichern wollen bzw. deren letzte Schutzrechtsanmeldung länger als fünf Jahre zurückliegt. Die Förderung soll helfen, ein strategisches Verständnis des Patentsystems zu entwickeln und zur Sensibilisierung gegenüber dem Nutzen gewerblicher Schutzrechte beizutragen.

Das Wort "Patent" auf dunklem Grund
© istockphoto.com/alengo

Was wird gefördert?

Gegenstand der Förderung ist der gesamte Prozess einer Schutzrechtsanmeldung, von der Überprüfung der Idee bis zur Verwertung der Erfindung. Hierbei können Leistungspakete in Anspruch genommen werden, die durch qualifizierte externe Dienstleister erbracht werden müssen. In der Wahl des Dienstleisters sind die KMU frei. Zusätzlich werden die entsprechenden Amtsgebühren für die schutzrechtliche Sicherung der Erfindung gefördert.

Die Zuwendung wird in Form einer Anteilsfinanzierung (bis zu 50 Prozent) gewährt, deren Bemessungsgrundlage wiederum die zuwendungsfähigen Ausgaben sind. Diese zuwendungsfähigen Ausgaben sind auf 33.150 Euro begrenzt. Somit können bis zu 16.575 Euro bezuschusst werden.
Die maximalen Zuwendungsummen der einzelnen Leistungspakete (LP) sind der Tabelle zu entnehmen.

Höhe der Zuwendungen

LP

Bezeichnung

Unternehmen (KMU) -
(Maximale Zuwendungssummen)

LP 1Grobprüfung der Erfindung   375 Euro
LP 2

Detailprüfung der Erfindung:

Teil A: ausführliche Prüfung der Erfindung gegenüber dem Stand der Technik und

Teil B: Kosten-Nutzen-Analyse (u.a. Prüfung auf wirtschaftliche Verwertbarkeit)

 1.200 Euro
LP 3(Strategie-) Beratung und Koordinierung zur Patentanmeldung
(Prio-Anmeldung und eine weitere Anmeldung)
 2.000 Euro
LP 4Patentanmeldung
(Amtsgebühren und Ausgaben für Patentanwälte)
10.000 Euro
LP 5Aktivitäten zur Verwertung 3.000 Euro
Summe16.575 Euro

Eine Durchführung der Dienstleistungen durch den Antragsteller selbst ist nicht zulässig.
Die Projektlaufzeit umfasst maximal 24 Monate.

Wichtige Hinweise:

Müssen Sie aus dringenden Gründen (z.B. Messeauftritt oder kurzfristiges Investorengespräch) schon vor Ablauf der regulären Antragsbearbeitungszeit von ca. 4 Wochen mit Ihrem Projekt beginnen, so können Sie einen Eilantrag stellen.

Dies ist nur nach vorheriger telefonischer Rücksprache mit dem Projektträger Jülich (+4930/ 20199 535) möglich.

Wenn Sie vor der Bewilligung oder vor der "Genehmigung zum vorzeitigen Maßnahmenbeginn" (Eilantrag) mit Ihrem Projekt starten (bspw. durch eine Auftragsvergabe), ist eine Förderung im Rahmen von WIPANO nicht mehr möglich!

Weiterführende Informationen

Drei blaue Würfel mit den Buchstaben F, A und Q

Antworten auf häufige Fragen zum Förderschwerpunkt Unternehmen - Patentierung mehr

Logo easy-Online

easy-Online ist ein Portal zur Beantragung von Fördermitteln des Bundes:
https://foerderportal.bund.de/easyonline/

Rote Info-Taste einer Computer-Tastatur; Quelle: istockphoto.com/jurgenfr

Hier finden kleine und mittlere Unternehmen Hinweise zur Auswahl eines Dienstleisters zur Durchführung ihrer Leistungspakete
Zum Dokument (PDF)

Leitfaden für easy-Online

Mann steht vor Wand mit mit Zeichnung eines Irrgartens drauf

So stellen Sie Ihren Antrag für WIPANO Unternehmen
Zum Leitfaden (PDF)