Fördermodell

Wer bekommt wie, welche Förderung und in welcher Höhe?

  1. Wer profitiert von INNO-KOM?
  2. Welche Leistungen werden in welcher Höhe gefördert?
  3. Wie funktioniert INNO-KOM?

Welche Leistungen werden in welcher Höhe gefördert?

Die modulare Förderung wird als nicht rückzahlbarer Zuschuss zu den Gesamtkosten des Vorhabens gewährt.

Modul VF – Vorhaben der Vorlaufforschung

Gefördert werden Kosten für die Durchführung von Vorhaben der Vorlaufforschung, soweit sie sich mit Ergebnissen und Erkenntnissen der Grundlagenforschung im Hinblick auf industrielle oder kommerzielle Anwendungsbereiche auseinandersetzen und breite Applikationsmöglichkeiten für die mittelständische Wirtschaft erwarten lassen.

Vorhaben der Vorlaufforschung können in Kooperation von mehreren gemeinnützigen Industrie-forschungseinrichtungen gemeinsam beantragt werden.

Förderquotemax. 90 %
Höhe des Zuschussesmax. 550.000 Euro
Förderfähiges FuE-Personalmax. Einbindung von 10 % des Gesamt-Personals in VF-Vorhaben
LaufzeitMax. 30 Monate

Modul MF – Marktorientierte Forschungs- und Entwicklungsvorhaben

Gefördert werden Kosten für die Durchführung marktorientierter Forschungs- und Entwicklungsvorhaben von der Detailkonzeption bis zur Fertigungsreife mit dem Ziel, neue oder weiterentwickelte Erzeugnisse, Verfahren oder Dienstleistungen zu gewinnen und diese insbesondere in kleine und mittlere Unternehmen des produzierenden Gewerbes zu transferieren oder gegebenenfalls selbst zu verwerten.

Unterstützt werden auch Aktivitäten zum Transfer von anwendungsreifen Forschungsergebnissen.

Förderquotemax. 70 %
Höhe des Zuschussesmax. 400.000 Euro
Förderfähiges FuE-Personalmax. Einbindung von 50 % des Gesamt-Personals in MF-Vorhaben
LaufzeitMax. 30 Monate

Förderfähige Einzelpositionen bei VF- und MF-Vorhaben sind

  • Personalkosten
  • allgemeine Kosten
  • Kosten für Material und Kleingeräte
  • Abschreibungen auf vorhabenspezifische Anlagen und Geräte
  • Kosten für weitere Zwecke

    • projektbezogene Forschungsaufträge an Dritte
    • Kosten für Patente, Zulassungen und Prüfungen

Modul IZ – Investitionszuschuss

Gefördert werden Ausgaben für investive Maßnahmen zur Verbesserung der wissenschaftlich-technischen Infrastruktur, die für Forschung und Entwicklung einen international angemessenen Leistungsstandard ermöglichen.

Förderquotemax. 90 %
Höhe des Zuschusses
< 50 Beschäftigte
max. 250.000 Euro
je Einrichtung und Haushaltsjahr
Höhe des Zuschusses
> 50 Beschäftigte
max. 500.000 Euro
je Einrichtung und Haushaltsjahr
LaufzeitMax. 12 Monate

Förderfähige Einzelpositionen sind

  • Ausgaben für neue Maschinen, Geräte, Instrumente, Ausrüstungen, immaterielle Wirtschaftsgüter, sofern nicht Grundausstattung
  • Ausgaben für bauliche Maßnahmen zu deren Inbetriebnahme

Was sind gemeinnützige externe Industriefoschungseinrichtungen?

Gemeinnützig

Die IFE stellen die Forschungsergebnisse der Allgemeinheit zur Verfügung.

Extern

Die IFE sind rechtlich selbständige Forschungseinrichtungen. Sie sind somit weder Teil einer Hochschule, noch gehören sie einer Wissenschaftsgemeinschaft mit einer entsprechenden institutionellen Förderung an.

Industrie(-forschung)

Der Kundenkreis der Industrieforschungseinrichtungen besteht im Wesentlichen aus Unternehmen (insbesondere KMU) der gewerblichen Wirtschaft.