Der eigene Web-Shop – Neue Vertriebswege für den Fahrradgroßhandel

Reihe von Fahrrädern
© Fotolia_Africa Studio
Webshop Fahrradgrosshandel

Die Ausgangssituation und Herausforderung

Ein familiengeführter Fahrradgroßhandel mit einer Firmengeschichte von über 100 Jahren bietet seinen Kunden größtmögliche Flexibilität in der Lieferkette und setzt auf persönliche Geschäftsbeziehungen.

Das Unternehmen verwendete viel Zeit darauf, Bestellungen von Geschäftskunden manuell zu bearbeiten. Waren einzelne Artikel nicht lieferbar, wurde der Kunde persönlich kontaktiert und alternative Artikel besprochen. Eine automatisierte Abwicklung der Bestellprozesse gab es nicht.

Die digitale Lösung

Zusammen mit einem autorisierten Beratungsunternehmen entwickelte der Fahrradgroßhandel eine Online-Marketing-Strategie. Mit einem Händlershop (B2B E-Commerce System) erweiterte das Unternehmen seine Online-Präsenz um einen Webshop und konnte so seine Vertriebskanäle ausbauen. Der gesamte Warenkatalog des Fahrradgroßhändlers steht nun im Webshop zur Verfügung. Nischenprodukte können durch Rabatt-Aktionen beworben werden. Spezifische Produktempfehlungen und der Vergleich mit ähnlichen Artikeln steigern das Potential von Zusatzverkäufen oder die Wahl eines höherwertigen Produkts. Mit zielgerichteten Marktinhalten wirbt das Unternehmen neue Vertriebspartner.

Mit der Anbindung des Online-Shops an das vorhandene Warenwirtschaftssystem wurden in einem zweiten Schritt die Geschäftsprozesse des Fahrradvertriebs automatisiert. Vom Artikelstammdaten-Management über die Logistik bis hin zur Bestandsverwaltung werden die Prozesse nun digital unterstützt. Die Automatisierung des Bestellprozesses hat die Vertriebskosten gesenkt, so dass ein optimales Preis-Leistungsverhältnis angeboten werden kann. Alle Prozesse von der Vermarktung über die Portfoliopflege bis hin zur Bestellabwicklung wurden so automatisiert, dass sie einen reibungslosen, effektiven und schnellen Workflow ermöglichen, der dem Kunden einen Mehrwert bietet und den Fahrradgroßhändler wettbewerbsfähig hält.

Der Gewinn für das Unternehmen

Durch den Onlineshop konnte der Fahrradhandel seinen Kundenstamm erweitern. Da das Unternehmen nun ganz einfach über Suchmaschinen zu finden ist, kann es mehr Kunden gewinnen und seine Verkäufe steigern. Automatisierte Geschäftsprozesse erhöhen den Kundenservice und sparen unnötige Vertriebskosten ein.