WIPANO Praxisbeispiel: Cargo-Bee Doppeltoken

ermöglicht lückenlose digitale Dokumentation einer Frachtlieferung

Cargo Bee Logo
© Cargo-Bee Solutions GmbH
Cargo Bee

Die Dokumentation einer Frachtlieferung erfolgt heute überwiegend noch auf Papier und ist damit fehler-und betrugsanfällig.

Cargo Bee Prozess Token
© Cargo-Bee Solutions GmbH
Cargo Bee

Um diesen Prozess zu digitalisieren hat Cargo-Bee die sogenannte „Doppeltoken“-Technologie entwickelt und zum Patent angemeldet, die eine lückenlose digitale Dokumentation der Frachtlieferung ermöglicht. Der Cargo-Bee Doppeltoken ermöglicht den Aufbau eines Blockchains mit verifizierten Daten.

Der Cargo-Bee Doppeltoken stellt über die Verwendung von eineindeutigen Daten (z.B. Frachtdaten, Geodaten und Geräte-IDs) sicher, dass die Fracht ordnungsgemäß vom Spediteur / Frächter beim Logistiker / Verlader übernommen bzw. beim Empfänger abgeliefert wurde. Die Anmeldung des Cargo-Bee Doppeltoken zum Patent mit insgesamt 19 Einzelansprüchen beim DPMA erfolgte im Sept. 2016. Am 11.04.2018 ist die Patentschrift veröffentlicht worden. Die PTC-Anmeldung für die Internationalisierung des Patentes erfolgte im Sept. 2017.

Die Cargo-Bee Solutions GmbH wurde 2016 gegründet. Die Gründer Georg H. Völker und Henning Fredersdorf werden die Cargo-Bee Solutions GmbH als Geschäftsführer (CEO bzw. CTO) aufbauen, operativ führen und ihre Erfahrungen aus Unternehmensaufbau und -führung, hochskalierbaren Online-Marktplatzbetrieben, dem Payment & Factoring und technischem Wissen in die Gesellschaft einbringen.

Das Praxisbeispiel in Kurzform


Titel der Erfindung: Doppeltoken

Zuwendungsempfänger: Cargo-Bee Solutions GmbH, Hamburg

Förderaktivität: WIPANO Unternehmen

Förderzeitraum: 13.06.2016 bis 12.06.2018, vorzeitige Abrechnung zum 11.12.2017

Fördervolumen: 13.961,50 Euro

Ansprechpartner: Georg H. Völker

Telefon: 040/ 3095497341

Email: gvoelker@cargo-bee-solutions.com